Drucken


Wörtlich übersetzt: Sneakers - Leisetreter, Schleicher
Seit Jahrzehnten gebräuchlich für Turnschuhe/Sportschuhe
auch Casual Wear Basics

Hier: spezielle Sportschuhe für den Linedancebereich

Dance Sneakers werden gelegentlich in der Mix-Linedance-Tanzszene getragen. Sie sind Turnschuhen sehr ähnlich, besitzen allerdings eine zwischen Vorderfuß und Ferse geteilte Sohle, so dass ein maximales Strecken des Fußes möglich ist. Die Sohle ist aus einer harten Gummimischung, was eine bessere Dehnbarkeit garantiert. Wegen verschiedener Erfordernisse an das Rutschverhalten bei verschiedenen Tanzarten gibt es auch Tanzsneakers mit der Tanzschuh-typischen Chromledersohle bzw. einem Chromlederbesatz. Diese Art Tanzschuh ist besonders für die Bereiche Zumba, Hip Hop, Discofox, Salsa oder für die Tanzschule geeignet.

Textquelle: Giffels Tanzsportbedarf

Anmerkung Linedancelexikon:

Ein Strecken des Fußes zum Beispiel bei Kicks und Hooks ist eine ballettnahe (künstliche) Fußhaltung und wird von Tanzsportverbänden als "Schöner Fuß" beworben.

Sneakers sind geeignet für "Ballentänzer" mit stabilem Fußgerüst.
Es erfolgt keine Unterstützung des Mittelfußbereiches.

Chromleder ist ein besonders präpariertes feines Rauleder nur für Tanzflächen
in Innenbereichen und bedarf besonderer Pflege.

Die bei robusten "Stomp-Tänzen" erwünschten Aufstampf-Geräusche der Absätze auf Fußböden können mit Sneakers nicht erzeugt werden (gilt für fast alle Arten von speziellen Tanzschuhen). Manche Tanzgruppen betonen geräuschlose Stomps stimmlich durch kurze, laute, einheitliche Rufe.