Drucken

 

   

    Die Devils in Line bestehen seit 2003, in diesem Jahr laden sie zu ihrer ersten Country Night ein - und wer als Club-Motto "Einfach Spass am Linedance zu haben, Veranstaltungen zu besuchen und Kontakte mit anderen Clubs zu pflegen" betont - den besucht man selbst auch gerne !

     Für mich ist es der erste Veranstaltungsbesuch mit Übernachtung seit meiner neuen Zugehörigkeit zu den Rodeo Dancers Münster, deshalb wird mein "Gastbericht" etwas anders als sonst und mehr clubbezogen sein. Ich freu mich auf den Ausflug und den Abend, auf die gutbekannte und beliebte Band Jamboree, auf die ungewohnte Tanzumgebung und auf neue Tanzbekanntschaften.

     Treffpunkt ist Samstagnachmittag am Clubheim in Münster. Clubchef Manfred übergibt unser Abschiedsgeschenk für die Bandsängerin Andrea zu treuen Händen an meinen Mann Mike - ein Fotorahmen mit Clubemblem, unseren Unterschriften und einem kleinen Text ... und radiert vorher noch eine im Dämmerlicht des Vorabends versehentlich auf dem Abdeckglas geleistete Unterschrift aus.

    Die am Abend vorher besprochene "Verteilung" auf die Autos wird kurzfristig geändert und Fahrt im Konvoi beschlossen. Wir werden in drei verschiedenen Unterkünften wohnen und haben am Abend vorher von Manfred ausgedruckte Adressen und unsere vorbezahlten Eintrittskarten erhalten.

    Drei Paare, auch wir, übernachten in einer Pension in sehr schönen Zimmern, Zeigen durch den Sohn des Hauses mit der entspannten Bemerkung "Eltern sind nicht da, morgen einfach Schlüssel steckenlassen und im Gasthof bezahlen" (dort wohnen die Meisten, gemeinsames Frühstück um 10, nachdem der Wirt beim Wunsch nach Frühstücken um 11 humorig gefragt hatte, ob er Schnitzel braten solle).

    In unserem Zimmer frage ich Mike, wo mein rotes Übernachtungscase ist, er fragt erstaunt, ob ich das nicht mitgenommen habe, und nach kurzer Stressbewältigung (Nougatstange) fahren wir nach Bad Kreuznach, um das Nötigste dort in einem Real-Markt mit langer Öffnungszeit einzukaufen.

     Zum Veranstaltungsort Gutenberg-Halle im nahen Gutenberg bei Bad Kreuznach (Bundesland Rheinland-Pfalz) gehts dann zum Teil per Auto oder aus guten Gründen auch schon per Taxi, und auf dem Parkplatz steht schon das erste WoMo von "Linedance-Nomaden";-) Freundlicher Empfang an der Kasse - unsere Linedancewelt ist trotz vieler Entfernungskilometer klein, man trifft sich an vielerlei Orten in weitem Umkreis, und bereits hier die ersten Bekannten :-)

 

    Für dieses Foto des sehr nett hergerichteten Saales, noch in Erwartung der Gäste, und die anderen Fotos in diesem Bericht vielen Dank an die Devils-In-Line, eine kleine Auswahl aus sehr viel mehr Fotos auf deren Club-HP !!!

 

    Am Inneneingang begrüssen uns Rebecca und Tina mit zwei Sorten Alkohol in grüner oder roter Götterspeise ("Plastikgläschen zerdrücken, dann kommt  Ihr an den Inhalt"... das ist dann schön klebrig, aber lustig), und eine Fotografin zückt ihre Kamera für ein Empfangsfoto.

    Der Rodeo-Tisch ist vorne an der rechten Seitenwand, wir Beide sind wegen unserer Einkaufstour nach Bad Kreuznach die Letzten und damit die am weitesten von der Tanzfläche entferntesten Plätze unsere - was aber kein Nachteil ist, weil bei der Aufstellung der Tische breitere Quer- und Mittelgänge bedacht worden sind.

    Devils-In-Line-Chef Klaus begrüsst von der Bühne aus die Gäste und nennt die einzelnen Clubs. Eine sehr schöne Sitte, wie ich finde, viele bekannte Namen, und man begrüsst sich gegenseitig mit Klatschen. Die Stimmung im Saal ist von Anfang an munter, Begrüssung durch die Band, und los gehts !!!

 

   

 

    Ziemlich am Anfang kommt der El Paso, wer nicht selbst mittanzt, sieht ein bekanntes Paar nach dem anderen vorbeitanzen. Ich denke an meine allerersten Veranstaltungsbesuche, als ich noch dachte, das gibts doch gar nicht, TAUSENDE von Liners in der Region ... und nie vorher was von der Riesen-Szene mitbekommen ! Aber mit der Zeit und dem Kennenlernen von immer mehr Menschen werden solche Veranstaltungen zusätzlich bereichert durch Wiedersehensfreude und "CKUs" - Country-Küsse und Umarmungen - auch bei grassierende Grippen - pfhhh ... da kenne mir Countries nix !!!

    Rodeo-Clubchef Manfred beim Einkauf der ersten Gemeinschafts-"Dosis" 1 x Jacky, 4 x Cola, Eiswürfel gibts in einer grossen Schale dazu und werden leger mit den Fingern in die Gläser verteilt :-)

    Aber auch der gute regionale Wein soll erwähnt werden, und das Entsetzen einer "Hiesigen", ihn entsprechend hessischem Brauch mit Wasser zur Schorle zu mischen. Mike und ich geniessen  ihn unvermischt, dazu aber Mineralwasser, um die ungewohnten Auswirkungen in Grenzen zu halten.

    Diese Art Verdünnung geht aber später beim Übergang zu Jacky-Cola vergessen und macht auch nichts, weil (auch dank bestem Taxi-Service später in der Nacht) ausnahmsweise mal keiner für eine nüchterne Heimfahrt verantwortlich ist.

   
Der Abend vergeht sehr kurzweilig, immer etwas mit dem Bedauern im Hinterkopf, dass heute der angekündigte letzte Auftritt von Bandsängerin Andrea ist und am späteren Abend die Verabschiedung sein wird.

    Workshop Tassie Devil mit Klaus, Näheres zur Musik und TB auf der Seite der Devils In Line, und auf dem Video das erste Tanzen zur LIVE !!! -Musik von Jamboree (One Long Saturday Night). Inzwischen wurde er bereits in unserem Clubtraining getanzt, und diese Workshops mit Gästen sind überhaupt die schönste Art, Tänze zu verbreiten, wies "früher" auch war und mit den größten Chancen, mit vielen anderen zusammen "draussen" das Gleiche tanzen zu können.

 

    Die Mischung der Tänze ist klasse, sowohl durch die Band als auch in den Pausen, Älteres und Neues, Leichtes und Schwereres. Die treuen Fans der Band kennen die Neuaufnahmen von der Homepage oder laden vorher die Setliste, und sicher gibts nicht nur in unserem Club kurzfristige Crashkurse vor Veranstaltungsbesuchen ;-)

    Ich beneide dann jedesmal die "Starliners", die dann auch zur Live-Musik bereits sicher tanzen - wenn ich einen neuen Tanz im Kopf hab, brauchts besonders bei den "Grösseren" noch längere Übung. Aber gesegnet mit dem Willen, durch Mittanzen besser zu werden, und im Vertrauen auf die Toleranz der guten Tänzer (und auch ihre freundliche Unterstützung, die während des Tanzens sichtbar unsicheren Tänzern immer wieder gegeben wird) trau ich mich auch auf die Tanzfläche - und welcher nicht so fortgeschrittene Liner kennt nicht den Jubelruf am Ende "JETZT hätte ich ihn gekonnt!"

    Als ich Klaus frage, ob vielleicht in einer der Pausen mein persönlicher momentaner Favorit Southern Streamline aufgelegt wird, höre ich - yippeeeh !!! - Country Jamboree spielt ihn im dritten Block LIVE ! Dass die Neustadt Connection diesen Tanz in ihrem Tanzrepertoire hat, hatte ich schon auf deren HP gesehen, die Linedance Rebellen waren schon bei Laredo dabei, dann ist die Tanzfläche voll, und ich probiere zum ersten mal die "Hutnummer" - mit Mogeln, weils etwas zu Üben ist, den Hut hinter dem Rücken in die linke Hand zu geben und ihn rechtzeitig wieder richtig und nicht quer aufzusetzen.

   
In einer Tanzpause werden die Tombola-Preise ermittelt (Nummern auf den Eintrittskarten) und mit lustigen Kommentaren von Andrea auf der Bühne vergeben ... und dann kommt auch der Moment der Geschenke-Überreichung an Andrea.

    Unser Clubgeschenk hatte ich wegen Zerbrechlichkeit des Glases im Bilderrahmen einer Devil mit Bitte um Aufbewahrung übergeben ("Ich stelle das an einen sicheren Platz, frag dann beim Abholen nach Andrea!"), und als ichs abholen will, sehe ich Andrea etwas ratlos mit leeren Händen aus einem Nebenraum kommen. Sie fragt, ob ich selbst mitschauen möchte, ja, wir suchen alles ab und finden das Bild erst nicht, dann aber zu unser beider Erleichterung doch an einer noch sichereren Aufbewahrungstelle in der Bar und in ausreichender Zeit, bis wir Rodeos "an der Reihe sind".

           



- Und damit deutlich wird, wie gut Jenny das mit dem schwierigen Lesen dieses Handschrift-Textes Weiß auf Schwarz gemeistert hat, hier der Original-Text :-)

Liebe Andrea ! ! !
    Schade, schade, schade - eine schöne Zeit mir Dir als Frontfrau von Country Jamboreee geht heute zu Ende ... und damit es auch Dir richtig leid tut, werden wir Alles geben, um zu einem besonders schönen Abend beizutragen, der Dir lange in Erinnerung bleibt :-)
    Wir danken Dir und der Band für die Auftritte bei den Country Nights der Rodeo Dancer's Münster, mit einer modernen und aufgeschlossenen Band, die mit aktuellen Linedance-Songs immer wieder überrascht - und das muß hier auch mal erwähnt werden - wenn wir in Eurer Set-Liste Tänze gesehen haben, die wir noch nicht kannten, gabs oft (und manchmal noch am Vorabend) Crash-Kurse im Training !
    Wir fanden es schön, wenn Du den Jungs mal kurzfristig das Singen überlassen hast und von der Bühne mit auf die Tanzfläche gekommen bist - Du bist Eine von uns ! Ganz besonders haben wir uns auch über den Auftritt bei Krisztinas Geburtstag gefreut, und wir wünschen uns, Dich auch in Zukunft wieder unter uns zu sehen und Dich hoffentlich auch wieder singen zu hören !

    ... Den "Wettbewerb" unter Euren Fans, wer als Erster nach dieser heutigen Veranstaltung in Eurer Gästebuch schreibt, werden wir nicht gewinnen, aber morgen werden wir das umso herzlicher nachholen!    

    Die Rodeo Dancer's Münster wünschen Dir alles Gute und dass Du weiter Spass am Singen, an Musik und am Tanzen hast ! Damit Du uns nicht vergißt, überreichen wir Dir heute unser Clubemblem, und wir laden Dich und Deinen Mann sehr herzlich in unser Clubheim in Münster ein, wann immer Ihr Lust habt zu kommen! Rodeo Dancers, im November 2009

 

    Respekt, Andrea, dass Du trotz Deiner spürbaren Rührung über die Abschiedsmomente mit Deinen zahlreichen Fans dann stark und sicher weitergesungen hast!

 

    Als California Blue angesagt wird, wechseln die Rodeo Dancers lächelnd Blicke - wer sie kennt, weiß was kommt, hingebungsvolles Mitsingen "ihres" Songs ... aber nicht nur von ihnen, wie auf dem Video zu sehen und zu hören ist :-)

    Der Auftritt der Band und damit das offizielle Programm ist dann allzuschnell vorbei ...


        .... wer weit zu fahren hat, bricht zügig auf, es wird aber noch weiter getanzt und auch Neues oder Ungewöhnliches in kleineren Gruppen gezeigt. Der A Country Boy von den Lucky Riders hat bereits weitere Freunde gefunden, und einige Rodeo Dancers zeigen ihre augenblicklichen Favoriten Tell Me Why... 

 

... und trotz des späten Abends auch noch einen temperamentvollen Roomba
- links im Video Devil Andrea und Tina aus Obertshausen

 

    Vor der Taxi-Heimfahrt freue ich mich noch über ein persönliches Kennenlernen - Devil Andrea ist der Meinung, dass wir auf den Schreck beim Bildersuchen einen gemeinsamen Drink an der Bar nehmen sollten, und sagt dann mehrmals, ich komme ihr bekannt vor.

    Nach mehreren Testfragen wie "Westerwald, Pfingsten?" (wer war eigentlich nicht dort ?) und anderen möglichen Treffpunkten stellen wir fest, dass wir uns aus der WKW-Gruppe Linedancer's Freud/Leid bereits kennen und bereits lose einen Besuch einer regionalen Veranstaltung bei "Motorradwetter" verabredet hatten. Und wie jedesmal beim persönlichen Kennenlernen von "WKWs" ist es erstaunlich, wie vertraut man sich bereits ist. Bei dieser Gelegenheit möchte ich Andrea, alle anderen WKW-Freunde dieses Abends und natürlich sowieso alle Freunde und Bekannte herzlich grüssen !

   
Mit diesem "Gastbericht" ist es erkältungsbedingt etwas später geworden, aber die Erinnerung beim Schreiben hat alle Eindrücke wieder aufgefrischt, und vielleicht bringt es auch dem einen oder anderen Leser eine schöne Erinnerung zurück. Wenn ich die Reihenfolge des Ablaufes jetzt nicht mehr ganz richtig im Gedächtnis haben sollte, lags an .... :-) Leider hab ich an diesem Abend auch vergessen zu essen, möchte aber unbedingt noch die Speisekarte mit leckeren Gerichten erwähnen !


    Herzlichen Dank, auch im Namen aller Rodeos, an die Devils in Line und alle Unterstützer für diesen schönen Abend, von dem jeder Club weiß, wieviel Vorbereitung und Nacharbeit eingebracht wird, von Manfred einen Extra-Dank an Rebecca, den er auch schon ins Euer Gästebuch geschrieben hat, und natürlich an "Andrea und die Jungs" von Country Jamboree !!!

- Zu den Seiten der Devils-In-Line und Country-Jamboree gehts über die jeweiligen Logos, falls Ihr sie nicht sowieso schon auf Eurer Favoritenliste habt!

Im Dezember 2009, Ilse

www.linedancefibel.de

Mehr Videos von "LinedancefibelOnTour"
http://www.youtube.com/user/LineDanceFibelOnTour#p/u/4/G--go4X7qSc